Version 7.1.10

Features

  • Neuer Soap Service DomainCheck: Prüft die Verfügbarkeit von Domainnamen.Prüfung über DNS und Whois-Abfragen.
  • Neuer SOAP Service PolicyInfo: Gibt die vom Nic geforderten Kontakte zurück.

Verbesserungen/Bugfixes

  • Usability Verbesserung durch ein Kontextmenü auf allen Seiten mit Ergebnislisten.
  • Das Dropdown Menü öffnet sich jetzt bei einem Klick und nicht wie zuvor beim Überfahren mit der Maus. Auf diese Weise lässt sich zielgerichteter navigieren und das versehentliche Schließen des Menüs kann nicht mehr vorkommen. Der vermeintliche Nachteil eines zusätzlichen Klicks wird durch die erleichterte Bedienung in diesem Anwendungsfall mehr als aufgehoben.
  • Aus Performance-Gründen wurde der Link/das Icon für eine Whois-Abfrage entfernt und ist nur noch im Dropdownmenü zu finden. (Vorher extrem prominente Platzierung eines eigentlich unbedeutenden/selten genutzten Features)
  • Alle Aktionen die innerhalb einer Tabellenzeile zur Verfügung stehen können jetzt auch über ein Kontextmenü erreicht werden. Das Menü öffnet sich bei einem rechtsklick und enthält die verfügbaren Optionen als Textlinks. Das mühsame Suchen des entsprechenden Icons entfällt.
  • Die Loader Grafiken (Wartekreisel) wurden verbessert.
  • Es wurden einige Verbesserungen an der Validierung von Resource Records vorgenommen. Unter anderem eine genauere Validierung beim der Delegation von Subzonen.
  • Das Feld für die Auswahl des Kunden in der Verfügbarkeitsprüfung und im Domain Bestand kann nun per Recht deaktiviert werden.
  • Domain spezifische benutzerdefinierte Felder sind jetzt im Download des Domain Bestandes enthalten
  • Beim Nameserver Wechsel für Dns.lu Domains von fehlerhaft aufgesetzten Kunden Nameservern zu beliebigen anderen Nameservern wird nun das inactive Flag bei der Registry entfernt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es nicht möglich war Zonen mit Umlauten zu registrieren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem abgelaufene Auftragsfreigaben zum Teil nicht aus der Liste der offenen Freigaben entfernt wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben der bei der Registrierung von bestimmten Ascio Domains mit TLDs auftreten konnte, die keinen Admin-C unterstützen. In diesem Fällen wird der Admin-C automatisch mit den Inhaber Daten befüllt.
  • Es wurde ein Fehler bei der Validierung von Aufträgen für reverse Zonen in der SOAP API und der Batch Schnittstelle behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem es mit dem Betrieb von Oracle Datenbanken zu Fehlern kommen konnte, wenn Domains gelöscht oder weg-transferiert wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem eine Wiederherstellung (Restore) einer Nic.at Domain über das Nic.at Portal der Status DNS-Aktiv nicht wieder gesetzt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem glue Records bei EPP basierten Registies nicht immer übertragen wurden.

Back to Top